Solidarische IT-Werkstatt im Centro

Wir laden ein zur solidarischen IT-Werkstatt für analogen und digitalen
Widerstand:

Fragt Ihr euch auch oft, welche Möglichkeiten es gibt, eure Kommunikation in Zeiten von Big Data sicherer zu machen? WelcheTools/Apps/Datenspeicher und -wege nicht von großen Konzernen (oder Behörden) korrumpiert und für sie durchsichtig sind? Oder habt ihr sogar schon Antworten auf diese Fragen gefunden? Dann seid Ihr bei unserer Werkstatt genau richtig. Wir wollen gemeinsam herausfinden welche Mittel und Wege es gibt, in und für Solidarität digital zu leben und zu arbeiten – ohne auf Schritt und Tritt überwacht zu werden.

18:30 – 19:15 Learning by Doing: Bringt Eure Geräte mit, wir lösen gemeinsam Probleme.
19:30 – 21:30 Learning by Talking: Uns gegenseitig informieren, diskutieren, voneinander lernen, zusammen arbeiten, Aktion denken. Spannende Themen gibt es mehr als genug.

Wann & Wo:
Jeden 3. Montag im Monat ab 18:30 Uhr
im Centro Ffm
Alt-Rödelheim 6
60489 Frankfurt am Main

IT-Solidarisch

Posted in Neues | Comments Off on Solidarische IT-Werkstatt im Centro

Offenbach gegen Faschismus

Es ist schon immer wichtig gewesen, sich deutlich und stark gegen Faschismus zu stellen. Gerade durch die Entwicklung der letzten Jahre, wird es leider nur noch brisanter, denn die Faschist*innen haben nun wirklich gar kein Problem mehr damit, mit ihrem menschenverachtenden Gedankengut „auf Tour“ zu gehen und denken gar, sie können ihre widerliche Show in unserem Barrio abhalten. Lasst uns diesen Nazis kräftig in die Suppe spucken!

Kommt am Freitag, den 25. Oktober zum Aliceplatz in Offenbach und unterstützt unsere bunte Aktion von 12 – 19 Uhr!

Posted in Neues | Comments Off on Offenbach gegen Faschismus

Social Media

Besucht uns auf unseren neuen Mastodon Account

https://chaos.social/@los

Posted in Neues | Comments Off on Social Media

Filmvorführung “PUSH – für das Grundrecht auf Wohnen”

Mittwoch, 30. Oktober 2019 um 19:00 Uhr
HfG Kapelle, Isenburger Schloss, Schlosstraße 31, Offenbach

PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen

“Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Die Einkommen tun das nicht. Langzeitmieter*innen werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. […] PUSH wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzens, auf unsere immer weniger bewohnbaren Städte und eine eskalierende Krise, die uns alle betrifft. Das ist keine Gentrifizierung mehr: Wohnungen sind Kapital und Orte, um Geld anzulegen.

Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer aus der Stadt gepusht wird und warum. „Ich glaube es gibt einen riesen Unterschied zwischen Wohnen als Handelsware und Gold als Handelsware. Gold ist kein Menschenrecht, Wohnen schon“, sagt Leilani.

PUSH […] untersucht, warum wir es uns nicht mehr leisten können, in unseren Städten zu wohnen. Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?”
(https://mindjazz-pictures.de/filme/push-fuer-das-grundrecht-auf-wohnen)

Regie: Fredrik Gertten,
Schweden 2019, 92 Min.
Vorführung in deutscher Sprache

Die Filmreihe “Solidarisch Leben” wird von LOS!- Offenbach Solidarisch veranstaltet. Weitere Termine folgen.

https://offenbachsolidarisch.blackblogs.org/
www.facebook.com/offenbachsolidarisch
mail: los@riseup.net

Posted in Neues | Comments Off on Filmvorführung “PUSH – für das Grundrecht auf Wohnen”

Film & Diskussion: Mietrebellen am 4. September

“BERLIN. In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die zunehmend mangelhafte Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum.

Der Film ist ein Kaleidoskop der Mieterkämpfe in Berlin gegen die Verdrängung aus den nachbarschaftlichen Lebenszusammenhängen. Eine Besetzung des Berliner Rathauses, das Camp am Kottbusser Tor, der organisierte Widerstand gegen Zwangsräumungen und der Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und eine Freizeitstätte symbolisieren den neuen Aufbruch der urbanen Protestbewegung.

Ein Dokumentarfilm von Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers, 2014, 78 Min. Vorführung in deutscher Sprache.” (https://mietrebellen.de/film)

Im Anschluss an die Vorführung: gemeinsame Diskussion mit Matthias Coers

Zeit:
Mittwoch, 4. September 2019 – 20:00

Ort:
Bismarckstraße 118, 63065 Offenbach (vor dem Stellwerk-Kiosk)

Die Filmreihe Solidarisch Leben wird von LOS! Offenbach Solidarisch veranstaltet. Weitere Termine folgen.

Gefördert durch:
Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Posted in Neues | Comments Off on Film & Diskussion: Mietrebellen am 4. September

Demonstration: Go East! Gemeinsam gegen Nazis und Rassist*innen!

Freitag, 16. August 2019 von 18:00, Offenbach Marktplatz

Posted in Neues | Comments Off on Demonstration: Go East! Gemeinsam gegen Nazis und Rassist*innen!

Gegen Ausschluss und Kriminalisierung von EU-Bürger*innen – Existenzsichernde Leistungen für alle, die hier leben!

EU-Bürger*innen ohne deutschen Pass werden in Deutschland immer weiter von sozialen Rechten ausgeschlossen. In Notlagen haben sie oft keinen Anspruch auf existenzsichernde Leistungen. Die Ausgrenzung fördert Verarmung, Obdachlosigkeit und prekäre Arbeitsverhältnisse. Auf wachsende Armut und verschärfte Ausbeutung reagieren Bund und Kommunen zunehmend kontroll- statt sozialpolitisch. Nun soll diese Entwicklung noch verschärft werden:
weiter auf Europa in Bewegung

Posted in Neues | Comments Off on Gegen Ausschluss und Kriminalisierung von EU-Bürger*innen – Existenzsichernde Leistungen für alle, die hier leben!

Schnauze voll! Gegen die AfD am 1. Mai in Erfurt – Mobi!

Mobi in FFM am Donnerstag, 11.04.2019

Posted in Neues | Comments Off on Schnauze voll! Gegen die AfD am 1. Mai in Erfurt – Mobi!

Cats against Repression Soliparty 12.01.2019 ab 22:00

**Polizeigewalt und Repression betreffen uns alle!**
Sie sind nicht nur nervig und machen uns echt wütend sondern können auch langfristige Folgen auf mehreren Ebenen haben. Neben körperlichem, emotionalem und psychischem Stress, der daraus resultiert ist der finanzielle Aufwand für Anwält*innen, Gerichtsverhandlungen und etwaige „Strafen“ seitens des Staates nicht zu unterschätzen und ein weiterer gewollter Mechanismus der Repression, die lange wirkt.
**Dem entgegen zu setzen haben wir vor allem unsere Solidarität! Lassen wir betroffene Menschen nicht mit diesem Scheisz allein!** Das Mindeste, was wir neben dem Support von Beratungsstellen und Gruppen, die zu den Themen arbeiten sowie Begleitung bei den belastenden Prozessen tun können, ist TANZEN TANZEN TANZEN. Und natürlich darauf anstoßen, dass wir aufeinander zählen können.
Dadurch, dass wir aufeinander achten, aufpassen und füreinander einstehen destabilisieren wir deren System der Angstmacherei und teilweise existenzbedrohender Repression.
Mit uns nicht!
Lasst uns einen betroffen Menschen supporten, in dem wir am 12.1.2019 das neue Jahr direkt korrekt einleuten.

Mit
// CRIME MARY (Dancehall / Hip Hop)
// FATEMAH FATOSCH (Darkwave / Techno)
// CITY GIRLS (Female* Hip Hop)

Ab 22 Uhr Im Favorite Krachkeller (ask your friends)

Zum Vorfall:
Anfang des Jahres 2017 gab es in Offenbach, mitten in der Innenstadt, am hellichten Tag einen Vorfall von Racial Profiling und übelster Polizeigewalt. Eine Genossin* wurde von Stadtcops zu Boden geworfen und mit dem Knie auf ihrem* Kopf von einem der Angreifenden dort fixiert. Ihr* wurden mit Gewalt Handschellen angelegt und sie* wurde vor den Augen von vielen Menschen, die sich um das Geschehen versammelt hatten, abgeführt. Das alles geschah trotz der Anwesenheit ihres Säuglings und trotz des Eingreifens einer couragierten Passantin, die selbst zu Boden geworfen wurde sowie den wütenden Zurufen der Umherstehenden.
Die Genossin* muss sich nun gegen die Anschuldigungen des Widerstands und der Beleidigung gegen Beamte wehren und sowas ist bekanntermaßen nicht günstig.
Das ist kein Einzelfall! Es trifft eine* von uns, gemeint sind wir alle!
Also drink up, informiert euch, organisiert euch, passt auf euch auf und haltet Augen und Ohren auf!
Solltet ihr selbst betroffen von Racial Profiling oder Zeug*innen davon sein, könnt ihr diese Vorfälle bei Copwatch Frankfurt dokumentieren, und euch dort oder in den Solidarisch-Gruppen in eurer Nähe Support holen.

Posted in Neues | Comments Off on Cats against Repression Soliparty 12.01.2019 ab 22:00

Offener Lesekreis am 16.12.2018

Offener Lesekreis

Was heißt es, solidarisch zu sein? Und wie lässt sich das von Freundschaft, gegenseitiger Hilfe, Mitgefühl oder Nächstenliebe abgrenzen? Setzt Solidarität Identität voraus? Oder lässt sich sinnvoll antinationale, alle Grenzen überschreitende, planetarische oder gar galaktische Solidarität praktizieren? Wir fangen gerade damit an, uns gemeinsam mit der theoretischen Frage nach Solidarität zu beschäftigen mit dem Ziel politische Praktiken zu reflektieren.

Lust gemeinsam nachzudenken? Zu Beginn möchten wir uns etwas Orientierung verschaffen, indem wir einen Grundlagentext lesen, nämlich “Begriff und Problem der Solidarität” (Kurt Bayertz).

Datum: 16.12.2018, 19 Uhr
Ort: Offenbach, Näheres auf Anfrage per Email
versandabteilung@riseup.net

Posted in Neues | Comments Off on Offener Lesekreis am 16.12.2018